OctoGate Patnerprogramm Richtlinien

Die OctoGate Partnerschaft im Education Bereich wird auf Basis folgender Vertriebsvereinbarungen
geschlossen:

§ 1 Zweck und Gegenstand des Vertrages
Der Vertrag regelt die Bedingungen zwischen der OctoGate IT Security Systems GmbH, Friedrich-List-Straße 42, D-33100 Paderborn (nachfolgend Hersteller genannt) und dem Reseller. Bei Erfüllung der hier vereinbarten Bedingungen erhält der Reseller den jeweils vereinbarten Partner Status: „Registrierter Partner“, „Silber Partner“ oder „Gold Partner“ für den Vertrieb von OctoGate Security Produkten. Die jeweils aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (siehe Internetseite) der OctoGate IT Security Systems GmbH sind Bestandteil des Vertrages. Der Reseller bestätigt mit seiner Unterschrift den Inhalt gelesen zu haben
und akzeptiert diese als Bestandteil des Vertrages.

§ 2 Leistungen des Resellers
Der Reseller hat die Aufgabe, Kunden für die Produkte der OctoGate IT Security Systems GmbH zu gewinnen. Alle vom Hersteller angebotenen Erweiterungen der OctoGate sollen den Kunden des Resellers regelmäßig angeboten werden. Beim Kauf des Update Service erfolgt ab dem Silber Partner Status der First Level Support beim Kunden durch den Reseller. Hierfür wird die kostenpflichtige technische Zertifizierung mindestens eines Mitarbeiters erforderlich. Ebenso verpflichtet sich der Reseller ab dem Silber Partner Status zur Teilnahme an jährlich stattfindene kostenfreien technischen und vertrieblichen Update Schulungen. Eine Präsentation der Firma OctoGate ist durch die Logoplazierung auf der Internetseite des Resellers (vorzugsweise auf der Startseite) ab dem Silber Partner Status erforderlich. Entsprechende Vorlagen kann der Reseller direkt beim OctoGate Vertrieb unter vertrieb@octogate.de anfordern.

§ 3 Leistungen durch den Hersteller
Alle Reseller erhalten den Managed Service und somit kostenlose Unterstützung vom Hersteller bei der Einrichtung, Konfiguration und Fehlersuche der OctoGate Produkte. Der Hersteller bietet kostenfreie technische und vertriebliche Schulungen an, an denen der Reseller übers Web teilnehmen kann. Dem Reseller werden kostenlose Teststellungen für 30 Tage geboten, die er bei seinen Kunden durchführen kann. Außerdem erhält er die Berechtigung, den Update Service durchzuführen (zertifizierungspflichtig). Die Bereitstellung von Werbekostenzuschüssen und kostenlosen Marketingmaterialien erfolgt ab dem Gold Partner Status. Silber und Gold Partner erhalten Projektschutz und entsprechende Projektpreise. Sollte der Reseller darüber hinaus Dienste des Herstellers in Anspruch nehmen, die nicht unmittelbar mit den OctoGate Produkten zu tun haben, es sich also z.B. um Konfigurationsprobleme im Netzwerk des Endkunden
handelt, so wird diese Leistung mit EUR17,- je angefange 15 Minuten in Rechnung gestellt. Geräte, die ausschließlich für den Eigenbedarf benötigt werden (nicht für Kunden im Rechenzentrum des Resellers), können zu NFR Preisen bezogen werden. Der Hersteller stellt alle wichtigen Informationen im Partnerbereich zur Verfügung und unterstützt den Reseller bei konkreten Kundenanfragen.

§ 4 Abnahmeverpflichtung
Es bestehen keine Abnahmeverpflichtungen oder Mindestbestellmengen.

§ 5 Partnerstatus Education
Anhand der OctoGate Umsätze des Resellers wird am Ende eines Jahres der Partner Status definiert. Diesen Status behält der Reseller 12 Monate lang. Am Ende des Jahres wird anhand des Umsatzes der Status neu definiert. Die jährlichen Mindestumsätze sind wie folgt:
• Unter 10.000,- EUR/p.a.: Reseller erhält den Status „Registrierter Partner“
• Ab 10.000,- EUR/p.a.: Reseller erlangt den Status „Silber Partner“
• Ab 50.000,- EUR/p.a.: Reseller erlangt den Status „Gold Partner“

§ 6 Werbung
OctoGate IT Security Systems GmbH ist berechtigt, nach vorheriger Abstimmung und schriftlicher Zustimmung des Resellers, dessen Kunden direkt mit Informationen über das Unternehmen OctoGate, Produkterneuerungen sowie Updates zu ihren Produkten zu informieren. Ergeben sich aus diesen Aktivitäten indirekt oder direkt Umsätze, verpflichtet sich OctoGate IT Security Systems GmbH dazu, diese an den Reseller weiterzuleiten.

§ 7 Gebietsschutz / Gebietseingrenzung
Es besteht kein Gebietsschutz.

§ 8 Verwendung von OctoGate Lizenzbestimmungen und Warenzeichen
Der Reseller verpflichtet sich, alle bestehenden oder noch kommenden Vorschriften der von OctoGate IT Security Systems GmbH bezogenen Produkte einzuhalten. Weiterhin verpflichtet sich der Reseller, den Endkunden auf die Vorschriften hinzuweisen. Im Falle einer Geschäftsaufgabe oder im Zuge der Eröffnung des Insolvenzverfahrens sind alle Lizenznehmer der OctoGate IT Security Systems GmbH bekannt zu geben. Mit Abschluss des Vertrages wird der Reseller befugt, die ihm zur Verfügung gestellten Warenzeichen der OctoGate IT Security Systems GmbH nach Absprache im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit zu benutzen.

§ 9 Kundenschutz
OctoGate IT Security Systems GmbH verpflichtet sich, alle Kundendaten des Resellers vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen wird zugesichert.

§ 10 Dauer des Vertrages
Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen und ist jederzeit beidseitig fristlos und ohne Nennung von Gründen kündbar. Offene Bestellungen und Lieferungen behalten ihre Gültigkeit.

§ 11 Sonstiges
Der Reseller ist nur nach schriftlicher Zustimmung durch OctoGate IT Security Systems GmbH berechtigt, eine Internet-Domäne, in der der Name „OctoGate“ ganz oder teilweise vorkommt, einzurichten. Nach einer Vertragsbeendigung muss die Domäne abgeschaltet werden. Alle Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Gültigkeit der Schriftform.

§ 12 Preisgebung und Laufzeit des Managed Service
Managed und Update Service sind Dienstleistungen und unterliegen einer maximalen Preissteigerung der jährlichen Inflationsrate, die von der Deutschen Bundesbank herausgegeben wird. Eine Preissenkung, auch bei negativer Inflationsrate, entsteht jedoch nicht. Die Mindestlaufzeit des Managed Service beträgt 12 Monate (besondere Vertragsvereinbarungen ausgeschlossen). Der Managed Service kann nach Ablauf der Mindestlaufzeit mit einer Frist von sechs Wochen zum Quartalsende gekündigt werden. Die Kündigung ist an den Hersteller oder Distributor zu richten.

§ 13 Schlussbestimmungen
Sollte eine Bestimmung des Vertrages unwirksam sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der restlichen Bestimmungen nicht. Vielmehr gilt an Stelle der unwirksamen Bestimmungen eine dem Zweck der Vereinbarung entsprechende oder zumindest nahe kommende Ersatzbestimmung, die die Parteien zur Erreichung des gleichen wirtschaftlichen Ergebnisses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten. Gleiches gilt für die Unvollständigkeit der Bestimmungen entsprechend.

Termine und Veranstaltungen

Gerne überzeugen wir Sie persönlich von unseren Lösungen und laden Sie zu unseren regelmäßig stattfindenden Webinaren, Veranstaltungen und Trainings ein.
Wir freuen uns auf Sie.

Menü